BemAA Wordmark
IT   EN   FR   DE

Seit der Bürogründung 2007 plant BEMaa mit Hilfe virtueller Gebäude.

Das Building Information Modelling ist von Anfang an Teil unserer Arbeitsmethode. Es wurde stetig in den Planungsprozess integriert und aktualisiert. BEMaa kann heute einem Markt, der vielleicht endlich für diese Technologie bereit ist, eine einzigartige Erfahrung im Bereich des Building Information Modelling bieten.


Das Building Information Modelling ist eine Methode zur Optimierung der Planung, Ausführung und Instandhaltung von Bauwerken mit Hilfe von speziellen untereinander koordinierten Programmen. Mit BIM können alle wichtigen Daten eines Bauwerkes gesammelt, kombiniert und digital verbunden werden. Das sich daraus ergebende virtuelle Gebilde kann als dreidimensionales geometrisches Modell dargestellt werden.

Es gefällt uns, BIM als virtuelles Gebäude zu bezeichnen. BEMaa, dank Graphisoft Software, baut virtuelle Gebäude seit über 10 Jahren. Manchmal, aber nicht immer, bauen wir auch reale Gebäude.
BEMaa's Architekturmodelle werden von der ersten Projektphase an entwickelt und während des gesamten Planungsprozesses ständig aktualisiert und im jeweiligen Level of Detail ergänzt.

Dank der eigenen ausgereiften virtuellen Modelle kann BEMaa auch Statik-, Haustechnik- und Infrastrukturmodelle integrieren und koordinieren und so Gesamtmodelle zur Kontrolle und Beurteilung eines Projektes bereitstellen - für Energie- und Umweltanalysen, für die Bewertung von Kosten und Varianten, für die Baudurchführung und für das Facility Management des realisierten Gebäudes.

Die IFC, Industry Foundation Classes, ist ein Datenformat, das den Austausch von digitalen Informationen ohne Verlust oder Verzerrung der Daten ermöglicht. Es ist ein offenes, neutrales Dateiformat, das nicht von einzelnen Anbietern kontrolliert wird. Es dient dazu, die Interoperabilität zwischen verschiedenen Modellen zu erleichtern. Es wurde entwickelt, um alle Informationen eines Gebäudes über den ganzen Lebenszyklus hinweg zu verarbeiten - von der Machbarkeitsstudie über den Bau bis hin zur Instandhaltung deckt es alle Planungsfasen ab. BEMaa's BIM-modelle sind von Anfang an so konzipiert, um ohne Schwierigkeiten und Informationsverlust in das IFC-Format exportiert werden zu können.

OPEN BIM bezeichnet einen universellen Zugang zur Zusammenarbeit in der Planung, der Ausführung und der Verwendung von Gebäuden durch offene Standards und Abläufe. OPEN BIM ist eine Initiative von Softwareherstellern basierend auf dem offenen “buildingSMART”-Format zur Kreation von Datenmodellen. Durch die Anwendung von OPEN BIM Standards garantiert BEMaa den nötigen Arbeitsablauf und Datenaustausch für optimal koordinierte Projekte.

Im IFC-Format ist es möglich, die Modelle komplexe Prüfungsprozesse zur Qualitätskontrolle durchlaufen zu lassen. Mit Hilfe spezieller Software können wir die Fehlerfreiheit eines BIM-files automatisch analysieren (clash detection) und die übereinstimmung mit bestimmten Normen überprüfen.




 

Facebook LinkedIn Pinterest Behance Divisare Archilovers

Bruno Egger Mazzoleni
architetti associati
P.IVA 05657970967
© BEMaa 2012
Privacy Policy